Ein Wort für diese Zeit

EIN WORT FÜR DIE ENDZEIT-GEMEINDE – „ESTHER” und für Hebräisches Jahr 5778 (2017-2018) „ESTHER” Ein Teil von “ Zur Ehre Gottes” ISBN-13: 978-9463676854 Wird der König die Gemeinde bei ihrem Namen rufen – um Seine alleinige Königin zu sein? So wie Esther voller Schönheit geschaffen war, wurdest du, oh Gemeinde, mit innerer und äußerer Schönheit geschaffen. Gott bringt die Gemeinde in eine Position, in der sie sich für eine Nacht mit dem König vorbereiten kann. Wird die Gemeinde dem König gefallen? Die Gemeinde wurde aufgerufen, sich einer Vorbereitung zu unterziehen. Gott hat Wächter und Wächterinnen beauftragt, um der Gemeinde dabei zu helfen. Es wurden Engel des Höchsten Gottes beauftragt, um die Gemeinde zu unterstützen. Sind diese Engel arbeitslos? Esther Hadassah (הֲדַסָּה  אֶסְתֵּר), du bist ein Stern, der geschaffen wurde, um zu leuchten und ein Wohlgeruch vor mir zu sein. Du bist Meine Gerechtigkeit. Stehe an deinem Platz und beherzige MEIN WORT, denn wenn du in dieser Zeit still bleibst, wird die Befreiung und Rettung für mein Volk von einer anderen Seite kommen und du und das Haus deines Vaters, ihr werdet umkommen [weil ihr nicht geholfen habt, als ihr die Möglichkeit hattet]. Und wer weiß, vielleicht hast du die Königswürde für genau diese Zeit erhalten [und genau zu diesem Zweck]? (siehe Esther 4,14). Gunst begleitet dich, wo immer du hingehst. Seid stark und mutig! Fürchtet euch nicht und lasst euch nicht vor ihnen grauen, denn der Herr, dein Gott, geht selbst mit dir; Er wird dich nicht aufgeben noch dich verlassen! (5. Mose 31,6). Den Taten entsprechend, so wird er vergelten: Zorn seinen Widersachern, Vergeltung seinen Feinden, ja, selbst den [entfernten] Inseln wird er den verdienten Lohn bezahlen! Dann wird man im Westen den Namen des Herrn fürchten und im Osten seine Herrlichkeit; wenn der Bedränger kommt wie ein Wasserstrom, wird der Hauch des Herrn ihn in die Flucht schlagen. Und es wird ein Erlöser (Messias) kommen für Zion und für die in Jakob (Israel), die sich von der Übertretung bekehren, spricht der Herr (Jesaja 59,18-20) Ein Wort für diese Zeit Hebräisches Jahr 5778 (2017-2018) Ich bekam ein Bild, in dem wir mit Gott Schach spielten. Er hat Seinen Zug bereits gemacht und wartet darauf, dass wir den nächsten Zug machen, damit Er dann selbst wieder ziehen kann und uns in eine neue Zeit hineinbringen wird. Ich wurde geführt, Micha 2,13 zu lesen: „Der Durchbrecher [der Messias, der den Weg öffnet] wird vor ihnen hinaufziehen [sie befreien]; sie werden durchbrechen und zum Tor ein- und ausziehen; ihr König wird vor ihnen hergehen und der HERR an ihrer Spitze.“ Diese Stelle ruft uns zur vollkommenen Hingabe auf, weil wir Jesus, dem Messias, als unserem Wegbereiter und „Durchbrecher“ vertrauen. Er wird Durchbrüche in unserem Leben bewirken, wenn wir es Ihm erlauben. Sie werden nicht durch unsere Kraft oder Macht geschehen, sondern durch den Geist des Herrn. Jesus ist „der Gesalbte“, der Messias. Neue Tore: Wir gehen durch neue Tore und Jesus geht vor uns her. Wir werden eine neue Salbung brauchen, wenn wir in diese Zeitperiode hineinkommen. Es wird Widerstand geben, der häufig nicht klar erkennbar und versteckt ist, und deshalb brauchen wir offene Augen. Wehen: Es wird Wehen (Geburtsschmerzen) geben und etwas wird geboren werden. Bei dieser Geburt ist „pressen“ erforderlich, durch die Hilfe des Messias. Wir können das nicht aus eigener Kraft tun. Wir werden voller Freude gesunde Babys auf die Welt bringen, z.B. neue Dienste und Richtungen für unsere Berufung, wenn wir in allem dem Herrn vertrauen. Verschiebungen: Wir gehen auf neuen, unbekannten Wegen, auf denen wir auf Straßensperren treffen werden, doch Jesus wird für uns kämpfen. Neuanfänge: Wir gehen im Ungewöhnlichen und Unbekannten, deshalb muss die Religion sterben. Positionierung: Gott formt uns und stellt uns in unsere Berufung hinein. Das bedeutet, wir müssen Ihn zum ersten und letzten Punkt unserer Agenda machen. Gehorsam wird wichtig sein. Wir brauchen dazu wahrscheinlich Mentoren, die uns helfen, in unsere Berufung hineinzukommen, aber genauso wichtig sind auch Menschen, denen wir auf  diesem Weg in ihre Berufung helfen. Teamarbeit wird wichtig werden. Gott handelt in dieser Zeit schneller als zuvor. Er wird mit denen zusammenarbeiten, die sich Ihm anschließen wollen. Er wird niemanden zu irgendetwas zwingen. Es scheint, dass Er mit Nachdruck daran arbeitet, bestimmte Dinge auszuführen. In dieser Zeitperiode ist es keine gute Idee, gegen Gott zu arbeiten. Jesus kommt, ob wir bereit sind oder nicht. Wenn wir mit Schmuck vor Gott kommen, der Ihm nicht gefällt, wird das zu Verwirrung in unserem Leben führen. Es wird wichtig sein, dass wir kein zusätzliches Gepäck mitschleppen, wenn wir vor den König kommen – nur das, was in Seinen Augen Anklang findet. Wir brauchen dazu Hilfe, nicht nur vom Heiligen Geist, sondern auch von Menschen, denn wir können es nicht alleine schaffen. Gott gießt bereits jetzt Seinen Geist über die gesamte Gemeinde aus. Wir müssen wachsam sein und dürfen andere Menschen nicht nach ihrem Aussehen beurteilen. Wir müssen erkennen, wann Gott spricht, weil Gott sich zwar nie verändern wird, doch die Art und Weise, wie Er handelt, hat sich verändert. Wir sind in einer neuen Zeitperiode. Der alte Wein soll sich nicht mit neuem Wein vermischen. Wir müssen alle neu lernen, wer Gott ist. Die Gehorsamen werden Gaben und Geschenke empfangen, die andere Leute abgelehnt haben. Wenn wir Gott etwas geben, werden wir ein Vielfaches dafür empfangen. Es wird nicht leicht sein, doch es lohnt sich. Prüfe alle Prophetie. Bitte den Herrn, dir zu bestätigen, was Er für dich hat. Weiterlesen:

Ein Wort für diese Zeit